+ 386 51 693 135 | janko.mehle@zgs.si | mag. Janko Mehle, Leiter des Dienst Staatliche Jagdreviere mit Sonderzweck

Beobachtung von Wildtieren

Neulich wird ein zunehmend häufiger Kontakt mit Wildtieren und Natur durch Beobachtung von Freiwild und anderen Wildtieren in ihrem Lebensraum erreicht. Die Beobachtung erfolgt in der Begleitung von professionellen Jägern, zu Zeiten und in Gebieten, wo es keine intensive Jagd gibt.

Die Beobachtung von spielerischen Gämsen im SJS Kozorog Kamnik

Die Beobachtung von Steinbock an der Salzverteilungsort im SJS Kozorog Kamnik

Die Hirsche und Wildtiere in ihrem Lebensraum können entlang der Migrationsrouten, an Tümpel oder bei der Bewegung innerhalb eines Jagdreviers beobachtet werden. Die Tiere in friedlichen Jagdgebieten, die zur Paarung und Erhaltung der Populationen einzelner Arten bestimmt sind, dürfen nicht gestört werden.

Der Rehbock ruht hinter einem Baum im SJS Ljubljanski vrh

Das Wildschwein im Schnee im SJS Kočevje

opazovanje divjadi

Die Rottier im SJS Kočevje

Die Beobachtung von Wildtieren kann in Form einer Fotosafari organisiert werden. Es wird in jedem Staatlichen Jagdrevieren mit Sonderzweck von der Karst-Hochebene und den Alpen bis zum Dinarischen Gebirge und der Pannonischen Tiefebene durchgeführt. Die Natur in allen Jagdrevieren gehört zu den am besten erhaltenen in Slowenien. Der Besucher kann die Landschaft und die Wildtiere wählen, die er/sie beobachten möchte, und sich darüber mit dem Leiter des Jagdgebietes oder mit einem professionellen Jäger im Jagdgebiet vereinbaren.

Das Rudel von Gämsen, die unterhalb der Baumgrenze im SJS Pohorje bleiben

Im SJS Ljubljanski vrh sind auch Braunbären vorhanden

Anfrage absenden

E-news abonnieren

Wir informieren Sie über neue Kennzeichen in unseren Jagdrevieren!