+ 386 51 693 135 | janko.mehle@zgs.si | mag. Janko Mehle, Leiter des Dienst Staatliche Jagdreviere mit Sonderzweck

Feldhasenjagd

In den Staatlichen Jagdrevieren mit Sonderzweck kann sich ein Jagdgast zwischen verschiedenen Möglichkeiten der Feldhasenjagd entscheiden. Die Jagdmethode der Feldhasenjagd hängt vor allem von der Tradition des Jagdreviers, der Jahreszeit, dem Wetter, dem Teil des Tages usw. ab. Die Feldhasenjagd kann als individuelle Jagd organisiert werden, während sie im Tieflandjagdgebiet hauptsächlich als Gesellschaftsjagd durchgeführt wird.

Feldhasen werden gewöhnlich in kleinen Wäldern zwischen den Ackerflächen und den entsprechenden bewachsenen landwirtschaftlichen Flächen gejagt. Im Falle der Gesellschaftsjagd von Feldhasen entscheiden sich die Jagdgäste normalerweise für die Brackierjagd. Das bedeutet, dass die Feldhasenjagd mit Hilfe von Hunden, die Hasen suchen, in einem offenen Feld oder in kleinen Wäldern durchgeführt wird, indem sie den Lärm benutzen, um den Feldhasen zu erschrecken und in Richtung der Jäger zu vertreiben.

Der Feldhase im Tiefland des SJS Ljubljanski vrh

Die Jagdgäste können die Feldhasenjagd in allen Staatlichen Jagdrevieren mit Sonderzweck durchführen, die weitaus erfolgreichste Jagd findet jedoch im SJS Fazan Beltinci statt. Dort führen wir am häufigsten die Jagd mit abrichteten Vorstehhunde aus, die nach Feldhasen suchen und ihre Anwesenheit dem Jagdgast oder dem Jagdführer durch Vorstehen weisen.

Gemeinsam mit Jagdgästen wird die Jagd von professionellen Jägern durchgeführt, die die Gewohnheiten der einzelnen Wildarten in dem Jagdgebiet kennen.

Anfrage absenden

E-news abonnieren

Wir informieren Sie über neue Kennzeichen in unseren Jagdrevieren!